Link verschicken   Drucken
 

AWO freut sich über Bücherregal-Spende von H.B.Fuller

13.12.2017

Im Kleinen eine Veränderung bewirken – das kann das neue, gut gefüllte Bücherregal in der AWO Nienburg.

 

Mithilfe der „Make-a-Difference“ – Kampagne von H.B. Fuller können sich die Besucherinnen und Besucher des AWO- Beratungscenters in der Von-Philipsborn-Straße die Wartezeit im Aufenthaltsraum beim Schmökern durch viele tolle Bücher vergnüglich machen. Das Bücherregal ist eine Spende der Belegschaft von H.B. Fuller. Mehrere Mitarbeiter brachten in der vergangenen Woche das Regal und den gesamten Inhalt zur AWO. Von Krimis über Romane bis hin zu zahlreichen Kinderbüchern waren sämtliche Bücher in zehn Kartons verpackt, die Sozialarbeiterinnen sortierten sie nach Gattungen ein.

 

„Wir hatten bei Fuller einen formlosen Antrag im Rahmen der Ein-Tages-Aktion gestellt und um einen Neuanstrich unseres Aufenthaltsraumes sowie das Bücherregal gebeten“, erklärt eine von ihnen. Auch wenn es keine Zusage für den nach Aussagen der Sozialarbeiterinnen noch immer dringend notwendigen Neuanstrich des Aufenthaltsraumes gäbe, hätten sie sich sehr über die Sachspende gefreut. „Das Bücherregal lockert die Atmosphäre auf und es haben sich am Montag schon einige Besucherinnen dafür interessiert“, bekräftigt eine AWO-Mitarbeiterin. Der Gedanke dabei sei außerdem gewesen, den neu zugewanderten Menschen, welche in der Beratungsstelle für Geflüchtete und MigrantInnen beraten werden, den kostenlosen Zugang zu deutschsprachigen Büchern zu ermöglichen.

 

Nun können sich Neuzugewanderte sowie alle anderen Ratsuchenden, die zu den Themen Soziale Beratung, Schwangerschaft, Kuraufenthalte, Rechtsberatung oder Krebsberatung bei der AWO Unterstützung erhalten, ein Buch ihrer Wahl kostenlos ausleihen oder ein altes Buch von zu Hause gegen ein Buch aus dem Bücherregal tauschen.

 

Die Beratungsstelle für Geflüchtete und Migrantinnen ist zu folgenden Zeiten geöffnet:

 

Mo. – Do. 09.00 bis 16.00 Uhr (montags von 09.00 -11.00 Uhr nur mit vorheriger Terminvereinbarung) sowie Fr. 09.00 bis 14.00 Uhr.

 

 

Foto: Frau Gürses (links) und Frau Gorgas freuen sich über die Bücherspende